Kennt ihr schon die Ehrenamtswurst?

Wie eine Wurst dem Nachwuchs helfen soll …

Das Ehrenamt braucht Nachwuchs. Das Metzgerhandwerk auch. Ohne Freiwilligendienste wie THW, Rotes Kreuz, Feuerwehren und viele andere mehr, wäre eine Erstversorgung in Notfällen häufig undenkbar. Ebenso wie das Metzgerhandwerk leiden auch ebensolche freiwilligen Organisationen vermehrt unter Nachwuchsmangel. Umso wichtiger ist es, diese zu fördern und zu unterstützen. Der Dorfmetzger Jürgen Reck kennt die Problematik und hatte hierfür eine zündende Idee. Ein kreatives Produkt, das wir an dieser Stelle sehr gern mit euch teilen wollen: Die Ehrenamtswurst.

Veröffentlicht: 08.03.2019
Autorin: Nadine Zwingel – unsere Expertin für Text.Idee.Konzeption

Eine Wurst, deren Verkaufserlös anteilig an eine eigens auserkorene Organisation oder Vereinigung in der eigenen Region gehen soll. Zum Beispiel die Jugendfeuerwehr. Ziel ist es dabei, die Jugendarbeit der eigenen Heimat zu fördern. Ein schöner Nebeneffekt: auch das eigene Metzgerunternehmen und das damit verbundene Handwerk rücken ins Bewusstsein der Öffentlichkeit. Mitmachen kann jede Metzgerei, die sowohl die eigene Branche, als auch das Ehrenamt stärken und wieder attraktiver gestalten möchte. Wie die Aktion genau funktioniert?

Sämtliche Details entnehmt ihr dem Download-PDF.
Mitmachen und Ehre mit Wurst erhalten 😉

Infos & Kontakt:
Christian Böhm
+49 9123/ 98 98 99-20
cb@boehm.meda